Exclusively Setters

Home for Irish Setter Lovers Around the World

Liebe Besucher unserer HP,

 

heute möchte ich Euch von meinen Erlebnissen in der vergangenen Woche berichten.

Ich werde ja nun bald acht Jahre alt und somit bin ich laut der Zuchtordnung des Clubs nicht mehr lange im heiratsfähigen Alter. Deshalb haben Caro, Andi und ich beschlossen, dass ich nun noch einmal für kleine Setterlein im Hause "The Red Rising Sun" sorgen soll.

Ja - Ihr habt richtig gelesen! Ich habe mich entschieden ein drittes Mal zu Heiraten.

Der Auserwählte sollte der kleine Schwede "The Red Tails Hazel of Mimosa" werden. Caro hatte mir im Vorfeld schon sehr viel von dem hübschen Kerl erzählt und ich habe ihn dann endlich im April in Tiefenbach auf der Jubiläumsausstellung des Irish Setter Clubs persönlich kennen gelernt. Er ist wirklich ein attraktiver junger Rüde und ich habe mich auch für das Verlobungsfoto schön neben ihn hingestellt. Es ist echt ein tolles Bild geworden und Caro hat es gleich auf Facebook gestellt, damit alle mich und meinen zukünftigen Lover sehen können. Der Hazel wollte mir auch gleich hinten rumschnüffeln, doch da habe ich ihm sofort deutlich gezeigt, dass dies bei mir nicht so läuft. Ohne dass bei mir der Hormonstatus im richtigen Milieu ist, geht da gar nix! Er ist noch etwas grün hinter den Ohren und hat es mir dann auch sofort geglaubt, dass heuer nix läuft. Ich habe es ja gerne, wenn ich die männlichen Wesen etwas herumkommandieren kann - schließlich bin ich Zicke aus Leidenschaft!

Ich bin dann am letzten Mittwoch mit Andi und meinen Brautjungfern Ina, Suri und Aruna Richtung Bammental gefahren. Das Settermobil war voll beladen und natürlich hatten wir auch bayrisches Bier dabei, denn der Tierarzt in Bad Schönborn (der bei mir noch einmal einen Progesteron-Test machen sollte) und auch mein "Schwiegervater" Richard trinken das Hopfengebräu aus meiner Heimat so gerne.

Wir sind bei schönstem Hochzeitswetter an meiner Geburtsstätte angekommen und sogleich durfte ich zu Hazel in den Garten. Der junge Schwede war natürlich total hin und weg als er mich sah. Obwohl ich nun schon ein paar graue Barthaare habe, bin ich immer noch ein verdammt hübsches Ding! Das war wohl auch dem Hazel klar und ich hatte das Gefühl, dass tausende von roten Herzchen um ihn herum schweben und er hatte einen ganz verklärten Blick.

Aber da gab es noch jemand anderen, der ebenfalls von roten Herzchen umgeben war .... oben auf dem Balkon stand Fire - der Vater meiner Kinder aus dem A-Wurf, der Bruder meines über alles geliebten und viel zu früh verstorbenen Rocky! Schon machte sich in mir das schlechte Gewissen breit. Sollte ich meinen Fire etwa vor dessen Augen mit diesem jungen Kerl betrügen?! Ich bin zwar bei uns zu Hause die Oberzicke, aber eine Sadistin bin ich noch lange nicht! Doch die kleine schwedische Haselnuss hat überhaupt nicht bemerkt, dass da oben sein Kumpel und Mitbewohner steht und wollte nun endlich das erste Mal in seinem Leben zur Sache kommen. Getreu dem Motto: auf einem alten Gaul kann man das Reiten lernen! Doch in diesem Moment hat mein Fire angefangen zu heulen und mir hat es fast das Herz zerrissen. Nein, nein, das konnte und wollte ich meiner ersten großen Liebe nicht antun. Als Hazel aufreiten wollte habe ich mich einfach auf meinen Popo gesetzt und geknurrt. So nicht, mit mir nicht! Es wurde alles versucht, doch ich habe mich nicht überreden lassen. Ich wollte nur den Einen und zwar meinen Fire! Irgendwann hatten dies dann auch Hazel, Andi und meine „Schwiegereltern“ kapiert und tauschten die Liebhaber aus. Herunter in den Garten kam dann mein Fire. Heißblütig und draufgängerisch, seinem Namen alle Ehre machend hat er mich dann geheiratet und alle waren zufrieden. Am nächsten Tag haben wir dann noch einmal geheiratet, weil doppelt hält bekanntlich besser!

So und nun eine Woche nach der Hochzeit fühle ich mich schon sehr geschwängert und koste die neuen Lebensumstände in vollen Zügen aus. Ich lasse mich bedienen und spiele gekonnt die Prinzessin im Hause. Ob es wirklich geklappt hat, bleibt zumindest bis zur Ultraschalluntersuchung im Juli mein kleines Geheimnis. Also, wenn Ihr näheres wissen wollt dann schaut bald mal wieder vorbei!

 

Bis dahin Eure

The Red Love Yes I’m Amy of Mimosa

Views: 45

Comment by Chantal McIlveen-Wright on June 7, 2011 at 1:24pm
 Was fuer eine wunderbare Liebesgeschichte !  Ich habe es wirklich genossen, vor allem die Passage mit dem Fire auf dem Balkon.... Ich warte auch viele schoene und gesunde Welpen zu sehen. :-)
Comment by Susan Stone on June 7, 2011 at 2:39pm

Liebe Amy, jetzt ist alles klar! Die 'alte Liebe' hat über die neue obsiegt. Du bist eine treue Hundedame und ich hoffe, Fire hält es genau so.

Eine Geschichte so schön, wie sie das Leben kaum schreiben könnte...;-))

Wir drücken die Daumen für eine reibungslose Geburt und viele muntere Welpen!

Comment

You need to be a member of Exclusively Setters to add comments!

Join Exclusively Setters

Badge

Loading…

© 2022   Created by Gene.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service